WordPress Multisite beim WP Meetup Potsdam

Das WP Meetup erfreut sich als monatliches WordPress-Treffen in Potsdam steigender Beliebtheit. Beim WP Meetup im März hatte ich die Ehre, einen kurzen Talk zum Thema Multisite zu halten. (Download: PDF-Präsentation zu Multisite)

Blog-Netzwerke mit WordPress Multisite

Multisite darf sicher eins der mächtigsten Features in WordPress genannt werden. Es erlaubt, mittels weniger Eingriffe in die Konfiguration, aus einer regulären WordPress-Installation mit nur einem Blog ein ganzes Blog-Netzwerk zu machen, in dem per Klick und/oder Registrierung beliebig viele neue Blogs freigeschaltet werden können.

Read on

In Gedenken an Michael Preuss

Michael Preuss, ✝ 24.2.2012
Wir trauern um Michael Preuss, ✝ 24.2.2012, Entwickler des Xtreme Theme Framework. Du warst immer da, du wirst immer bleiben – in unseren Herzen. Gute Reise, Michael!

EduPress: WordPress Schulungen bundesweit

Die Inpsyde GmbH, u.a. Betreiberin von WordPress Deutschland, geht mit einem bundesweiten Kursangebot für WordPress-Schulungen online. EduPress heisst die neue (und sehr gelungene) Plattform für die Trainingsangebote rund um WordPress.

Gestartet wird in Bonn, Dresden, Köln und Leipzig mit den Modulen I und II, die sich hauptsächlich mit dem Aufsetzen eines WordPress-Site von der Pike auf befassen: Installation, FTP-Zugang, Konfiguration, Plugins usw. – eigentlich alles, womit sich GlückPress-Kunden nicht auseinander zu setzen brauchen. 😉

Preislich liegen das Starterpaket bei fairen 498€ für die beiden Module, die an zwei Tagen abgehandelt werden. Für WordPress-Fans im Werden, die sich eine komplett eigene Umgebung zimmern wollen, sicher eine lohnende Investition!

Artikel richtig schreiben: Briefstil vermeiden

Gerade Neublogger/innen mit überwiegend analogem Lebenslauf tappen immer wieder gern in diese Stilfalle: Blog-Artikel mit Anrede und Grußformel. Wie in einer Email eben?
Nicht ganz. So gemein es klingen mag, ein Artikel im Brief-Stil reduziert die Botschaft auf eine einzige, simple Aussage: Unprofessionalität. Warum? Weil die eigene Website kein Briefzentrum ist, sondern viel eher eine Online-Zeitung, ein Kundenmagazin, ein Katalog oder ein Schaufenster.

Read on